About Roomoon

Ich bin Melanie und die Gründerin der Manufaktur Roomoon.

Schon als Kind war mir ganz klar, dass ich später designen, konstruieren und bauen muss. 

Ich besuchte eine Baufachschule und begann nach dem Abitur Architektur zu studieren. Dieses Fach war mit meinem "Mamasein" nicht zu vereinbaren und ich studierte Wirtschaft an der FH. Nach der Geburt meiner dritten Tochter habe ich zunächst für Coca-Cola gearbeitet und war im Anschluss in einem Architekturunternehmen angestellt bis ich im Februar 2017 Roomoon gegründet habe.

 

 

Roomoon steht für die Realisierung von Kindheits(t)räumen in Form von innovativen Designs mit Charakter. Was Roomoon noch so besonders macht? Wir stehen für Nachhaltigkeit.

 

Obwohl das Abfallgesetz sagt, dass so viel wie möglich an Altholz recycled werden muss, schätzt das Fraunhofer Institut für Umwelt, dass in Deutschland jedes Jahr noch immer rund 8 Millionen Tonnen Altholz entsorgt werden müssen.

 

Für unser Spielzeug verwenden wir sowohl neues, als auch altes und antikes Massivholz alter Möbelstücke, MDF der höchsten Klasse (E1), das äußerst nachhaltige Paulowniaholz und so wenig Metall wie möglich. Den Oberflächen der alten Massivhölzer werden dazu alte Lasuren und Lacke entfernt und diese ggf. durch spielzeuggeeignete Farben oder Bienenwachs ersetzt.

 

Unser Spielzeug und unsere Möbel werden ausschließlich mit wohl duftendem Bienenwachs oder mit Farben auf Wasserbasis behandelt, die das Umweltsiegel "Der Blaue Engel" tragen. So kannst Du sichergehen, dass dem Spielen nichts im Wege steht.

 

Roomoon begleitet Dein Kind in seiner Entwicklung und regt es dazu an, die Welt zu entdecken und zu lernen. Kinder verbringen die meiste Zeit des Tages mit dem Spielen. Dies gehört genauso zur positiven Entwicklung Deines Kindes, wie das Essen, das Trinken, das Kuscheln und das Schlafen.

 

Unter dem Strich erhalten wir echte Designerstücke, die Kinderherzen höher schlagen lassen und die Phantasie der ganzen Familie wecken.

 

 

 

Roomoon schafft Momente zwischen Eltern und Kind.

Viel Spaß beim Entdecken und Träumen!

-Melanie Kharad, Mutter von 3 Kindern (3, 11 und 13 Jahre alt),

 

Geschäftsführerin von Roomoon


.........................................................................................................................................................................................................................

Spielen ist wichtig!

Spielen ist für Kinder die Hauptbeschäftigung des Tages. Neben dem Schlaf, dem Essen und dem Trinken gehört das Spielen zu den Grundbedürfnissen eines Kindes. Das gilt ausnahmslos für jedes Kind auf unserem Planeten.

Im Spiel erfährt das Kind grundlegende Gefühle wie Freude, Wut, Enttäuschung und Stolz. Im Spiel lernt das Kind die Welt kennen und beginnt damit, sie zu begreifen.

Durch die Verarbeitung von Eindrücken bildet das Gehirn in den ersten Lebensjahren wichtige Verbindungen aus. Beim Spielen erfährt das Gehirn eine Vielzahl von Anregungen. Mit etwa 5 Jahren haben Kinder ca. 80% ihrer Intelligenz entwickelt. 

Auch das Kennenlernen des eigenen Körpers, seine Wahrnehmung und seine Geschicklichkeit wird durch das Spielen gefördert.

Spielen heißt Bewegung. Auf diese Weise werden Herz und Kreislauf, Atmungsorgane und Muskeln trainiert und Knochen und Gelenke gestärkt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt gerade auch das seelische Wohlbefinden zur Gesundheit. Die Seele braucht, genauso wie der Körper, Nahrung. Dazu gehören zum Beispiel Eindrücke, Erlebnisse und Erkenntnisse.

Zudem wird im Spiel ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt, Erfahrungen in der Konfliktaustragung gesammelt und Einfühlungsvermögen erlernt.

Deshalb TUT SPIELEN EINFACH SOOOO GUT!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Erreiche uns von Montag 

bis Freitag von 9-14h:

0151 126 20715 (kein telefonischer Support)